Stadt Bayreuth

Pflege zu Hause

Eine m?glichst lange selbst?ndige Haushaltsführung ist bis ins hohe Alter m?glich und wird von vielen alten Menschen ausdrücklich gewünscht. Bei Pflegebedürftigkeit sichern?ambulante Pflegedienste, auch Sozialstationen genannt, die Versorgung zu Hause. Fachkr?fte (Krankenschwestern/-pfleger, Altenpfleger/ innen) übernehmen Grund- und Behandlungspflege nach Anordnung des Arztes. Dadurch k?nnen kranke und alte Menschen m?glichst lange in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.

Mobile soziale Hilfsdienste?sind den ambulanten Pflegediensten angeschlossen. Sie helfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung. Sie übernehmen Fahrdienste, begleiten zum Arzt und haben Zeit für einen Spaziergang. Moderne technische Ger?te, wie Hausnotrufger?te, geben alleinlebenden Menschen die Sicherheit, im Notfall schnell Hilfe zu erhalten.?Behindertenfahrdienste?helfen den betroffenen Menschen ein gewisses Ma? an Mobilit?t zu erhalten.

Pflegende Angeh?rige?k?nnen entlastet werden. In Pflegekursen erhalten sie Informationen und praktische Pflegetipps. Auch Beratungsstellen und Gespr?chskreise sind hilfreich. Manchmal ist die Pflege durch Angeh?rige stundenweise oder tagsüber nicht sicherzustellen. Diese Lücke kann die?Tagespflege?schlie?en.

Kurzzeitpflege?kann in Anspruch genommen werden, wenn vorübergehend die Pflege zu Hause nicht gew?hrleistet ist, weil pflegende Angeh?rige erkrankt sind oder in Urlaub fahren.

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung
成版人黄瓜app